1.04. Auf unserem Weg von La Canourge aus nach Norden, suchen wir nach einem geeigneten Übernachtungsplatz.

Den finden wir in St. Pourcain am Fluß Sioule. Der Platz ist direkt am Fluß und bietet alle Ver- und Entsorgung, Kostenfrei. Der Platz ist auch recht gut besucht wegen Wochenende.

Womo Stellplatz in St.Pourcain sur Sioule

2.04. Heute erreichen wir Bourges, eine schöne, alte Stadt, die wir besuchen wollen. Wir sind besonders neugierig auf die Kathedrale und die mittelalterliche Stadt. Der Stellplatz sagt uns nicht so zu, da er direkt an der Straße und dem großen Sportplatz liegt, deshalb fahren wir abends weiter, um einen schöneren Platz zum Übernachten zu finden. Wir bleiben in Mehun sur Yere, wieder ein Platz idyllisch an einem Kanal.


Bourges

Slidershow Bourges

Die Kathedrale

Slidershow Kathedrale von Bourges


 Übernachtungsplatz an einem Kanal in Mehun sur Yevre


3.04. Wir erreichen die Loire. Die Sonne scheint, es ist warm und wir schlendern durch Mehun, schauen uns das Schloß von Außen an und kaufen ein frisches Baguette. Es ist nicht allzuviel los und so gehts am späten nachmittag weiter an der Loire nach St. Dye sur Loire. Der Stellplatz liegt wieder ruhig am Fluß, gleich neben dem Kanuten Club und nur fünf Kilometer vom Schloß Chambord, wo wir am nächsten Tag hin radeln.

Renate mit Baguette

Schloss in Mehun sur Loire


Wieder ein schöner Übernachtungsplatz an der Loire

Slidershow St. Dye sur Loire

4.04. Von St. Dye erreichen wir über Wald- und Fahrradwege den Schloßpark von Chambord. Das Schloß hatten wir schon vor dreißig Jahren besucht und deshalb halten wir uns auf dem Gelände und im Park auf. Die Eintrittspreise für die Schlößer bewegen sich um die €13.-, macht für zwei Personen €  26,-. So überlegen wir welches Schloß Priorität hat.

Chateau Chambord

Slidershow Chambord


Chateau de Villesavin


5.04. Heute steht auf unserem Plan die Besichtigung von Schloß Cherverny, dessen Innenausstattung die Bedeutendste aus dem Jahr 1640 sein soll. Wir sind ganz beeindruckt vom Schloss und dem wunderschönen Park. Wir verbringen recht viel Zeit mit der Besichtigung, das Wetter spielt auch mit. Die letzte Nacht haben wir auf dem schlosseigenen WoMo Platz verbracht so dass wir zeitig und zu Fuß losgehen konnten, bevor der Ansturm kam.

Slidershow Chateau de Cheverny

Ca. 100 Hunde gehören zum Schloss für die Jagd, die von Oktober bis März stattfindet


Slidershow Innenansicht


6.04. Heute wollen wir nach Loches mit seiner "Cite Royale", d.h. ein monumentales historisches Zentrum (1200te Jahrhundert) Wir haben Glück mit dem Wetter und können eine ausgiebige Besichtigung machen. Sehr interressant war das königliche Schloss, wo sich in mehreren Epochen die Könige und Königinnen, nebst Mätressen aufgehalten haben. Auf dem Weg nach Loches passieren wir mehrere imposante Schlösser.

Chateau Montpoupon

Chateau Montresor

Loches

Slidershow Loches

Königliche Gemächer innerhalb der Zitadelle

Statuette und Gemälde von Agnes Sorel (Mätresse von König Charles VII)

Grab von Agnes Sorel

Festung mit Wehrturm und Kerker

WoMo Stellplatz in Angé. Ideal als Ausgangsbasis für eine Loire Schlösser Tour


7.04. Wir fahren zum Stellplatz in Courville sur Eure ca, 15 km von Chartres entfernt, da wir von hieraus leicht zur berühmten Kathedrale von Chartres kommen. Für alle, die in Chartres parken wollen empfehlen wir den ruhigen Parkplatz in der Rue Georges Brassens. Von dort kann man leicht 1 km zu Fuss ins Centrum und zur Kathedrale gehen. Die Kathedrale ist etwas Besonderes es verbirgt einige Geheimnisse, und wir verbringen einige Stunden dort. Nach der Besichtigungstour fahren wir zurück nach Courville zum Übernachten.

Der Duft von Knoblauch zieht Renate an

Kathedrale von Chartres

Santa Camisia

Maria soll die "Sancta Camisia" bei der Verkündigung bzw.der Geburt Jesu getragen haben


Das Labyrint von oben

Die Mitte des Labyrints


Womo Stellplatz in Courville sur Eure


9.04. wir setzen unsere Fahrt Richtung Köln fort, wo wir Freunde und Verwandte besuchen wollen. Wir fahren an Paris vorbei. Es ist Sonntag und auf dem  Boulevard Peripherique fliesst der Verkehr. In der Nähe von Reims, im Örtchen St. Image übernachten wir auf dem dortigen Stellplatz am Waldrand gelegen.

10.4. Heute geht es Richtung Belgien und wollen auf den Stellplatz von Bouillon. Leider ist gerade die Brücke zum Platz in Reparatur und so parken wir zunächst in der Stadt und machen eine Besichtigung. Bouillon ist bekannt durch seinen Grafen Gottfried von Bouillon, der Heerführer beim ersten Kreuzzug nach Jerusalem im Jahr 1096 war. Eine mächtige Burg thront über dem Ort. Zum Mittagessen lassen wir uns ein paar echte belgische Fritten schmecken. Am Nachmittag gehts weiter nach Bastogne, auf den dortigen Übernachtungsplatz.

Burg Bouillon


Wir verbringen eine Woche in Köln und Umgebung, bevor wir am 17. April wieder in Pfronten eintreffen. Der Schreck kann nicht größer sein...! siehe Photo

Blick aus dem Fenster